Zum Inhalt wechseln
Entspannt mit privater Krankenversicherung

Vergleich zwischen privater und gesetzlicher KrankenversicherungVergleich: Private und gesetzliche Krankenversicherung

Die Vorteile der privaten Krankenversicherung im Überblick
  • Stabile Beiträge
  • Vorsorge für das Alter
  • Individuelle Leistungen

Private oder gesetzliche Krankenversicherung?

Die öffentlichen Diskussionen über die Beiträge im Alter haben viele Interessenten an einer privaten Krankenversicherung verunsichert. Es wurde stellenweise der Eindruck vermittelt, dass der Beitrag aufgrund des Alters steigt und nicht, wie es tatsächlich der Fall ist, aufgrund der ständig teurer werdenden medizinischen Versorgung.

Ein Vergleich mit der gesetzlichen Krankenversicherung

Von den Kostensteigerungen im Gesundheitswesen ist die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) natürlich genauso betroffen. Während bei der privaten Krankenversicherung (PKV) jeder einen Beitrag leistet, der die von ihm während der Vertragslaufzeit statistisch erwarteten Kosten decken soll, wird bei der GKV keine Vorsorge für diese Zeit getroffen. Hier gilt der Generationenvertrag, das heißt, die Krankenversicherung der Rentner wird mit Beiträgen der erwerbstätigen Beitragszahler subventioniert. Dass dieses Prinzip nicht wie gewünscht funktioniert, zeigt ein Rückblick:

Bis vor ca. 30 Jahren war ein Rentner in der gesetzlichen Versicherung beitragsfrei versichert. Heute liegt der Höchstbeitrag für freiwillig versicherte Rentner schon bei über 600 Euro im Monat. Und dies bei deutlich geringerem Leistungsniveau. Und wie sieht es aus, wenn die heutige Generation ins Rentenalter kommt und auf einen Erwerbstätigen zwei Rentner kommen? Hier wird sich erweisen, dass die private Krankenversicherung besser als die gesetzlichen Kassen für die Herausforderungen der demografischen Entwicklung gerüstet ist.

Bezahlbare Beiträge auch im Alter

Damit Beiträge auch im Alter bezahlbar bleiben, fließt ein Teil der Beiträge in die gesetzlich vorgeschriebenen Altersrückstellungen. Ein höheres Lebensalter sorgt in der Regel für steigende Krankheitskosten, der Gesetzgeber will durch die Rückstellungen sicherstellen, dass die Beitragssteigerungen moderat bleiben. Seit dem Jahre 2000 müssen private Krankenversicherungen daher den Vorgaben des Versicherungsaufsichtsgesetzes nach einen Aufschlag von 10 % zahlen. Der Zuschlag bezieht sich auf den Versicherungsbeitrag für ambulante und stationäre Leistungen sowie Leistungen der Zahngesundheit. Zwischen dem 22. und dem 60. Lebensjahr ist der Beitragszuschlag zu zahlen, dafür bleiben die Beiträge in den folgenden Jahren stabil.

Insbesondere für junge und gesunde Versicherte ist die private Krankenversicherung daher eine gute Wahl. Die HanseMerkur hat verschiedene Optionen im Angebot, die einen passenden Gesundheitsschutz ermöglichen.

Wenn Sie über ein überdurchschnittliches Einkommen verfügen, liegen Sie mit einer privaten Gesundheitsvorsorge richtig. Die monatlichen Beiträge orientieren am gewählten Leistungsstandard – auch bei steigendem Einkommen müssen Sie daher nicht mit einer Beitragserhöhung rechnen.

Ihr Vorteil: Durch den Selbstbehalt die Beitragshöhe beeinflussen

Als Versicherter können Sie die Beitragshöhe Ihrer privaten Krankenversicherung beeinflussen. Zunächst haben Sie die Wahl zwischen den verschiedenen Tarifen der HanseMerkur. Dazu kommt die Möglichkeit zwischen verschiedenen Selbstbehalten zu wählen. Bei der Selbstbeteiligung handelt es sich um die Summe, die Sie zunächst übernehmen müssen, bevor die Versicherung Leistungen erbringt. Haben Sie sich für einen Selbstbehalt von 300 Euro entschieden, heißt das, dass Sie bei einer Arztrechnung zunächst 300 Euro übernehmen müssen, Leistungen die über diesen Betrag hinausgehen, werden vom Krankenvollversicherer übernommen. Sie haben verschiedene Selbstbehaltstufen zur Wahl, es gibt auch die Option, einen Tarif ohne Selbstbehalt zu wählen.

Der geringe Selbstbehalt lohnt sich vor allem bei Angestellten: als Angestellter erhalten Sie einen Arbeitgeberzuschuss zu Ihrem Krankenversicherungsbeitrag, am Selbstbehalt beteiligt sich der Arbeitgeber jedoch nicht.

Sind Sie als Selbständiger Mitglied der privaten Krankenversicherung ist oftmals ein höherer Selbstbehalt sinnvoll, da Sie die Beiträge in voller Höhe allein tragen müssen. So zahlen Sie geringe Monatsbeiträge und leisten lediglich im Falle einer Krankheit die Selbstbeteiligung.

Leistungsunterschiede zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung im VergleichDer Leistungsunterschied im Vergleich

Leistungen und Erstattungen Gesetzliche Krankenversicherung Festgelegte Leistungen als Kassenpatient Private Krankenversicherung Individuelle Leistungen als Privatpatient
Ambulante Leistungen
Freie Wahl des Arztes oder Heilpraktikers
Freie Wahl des Arztes oder Heilpraktikers in der gesetzlichen Krankenversicherung

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung ist die Behandlung nur durch Vertragsärzte möglich. Die Kosten für Heilpraktiker werden zudem nur zum Teil übernommen.

Freie Wahl des Arztes oder Heilpraktikers

Freie Wahl des Arztes oder Heilpraktikers in der gesetzlichen Krankenversicherung

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung ist die Behandlung nur durch Vertragsärzte möglich. Die Kosten für Heilpraktiker werden zudem nur zum Teil übernommen.

Volle Kostenerstattung für vom Arzt verordnete Medikamente
Kostenerstattung für vom Arzt verordnete Medikamente in der gesetzlichen Krankenversicherung

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung werden Medikamente nur im Rahmen der Kassenvorschriften ersetzt. Zudem fällt dort eine Zuzahlung von 10 % (mindestens 5 EUR, maximal 10 EUR) an.

Volle Kostenerstattung für vom Arzt verordnete Medikamente

Kostenerstattung für vom Arzt verordnete Medikamente in der gesetzlichen Krankenversicherung

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung werden Medikamente nur im Rahmen der Kassenvorschriften ersetzt. Zudem fällt dort eine Zuzahlung von 10 % (mindestens 5 EUR, maximal 10 EUR) an.

Zuzahlung von 10 %

mindestens 5 EUR, maximal 10 EUR

Leistungen für alternative Behandlungsmethoden der sanften Medizin

Leistungen für alternative Behandlungsmethoden der sanften Medizin

Heil- und Hilfsmittel werden in hohem Umfang erstattet
Erstattungen für Heil- und Hilfsmittel in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung fallen für Hilfsmittel wie z. B. Hörgeräte eine Zuzahlung von 10 % (mindestens 5 EUR, maximal 10 EUR) an.

Heil- und Hilfsmittel werden in hohem Umfang erstattet

Erstattungen für Heil- und Hilfsmittel in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung fallen für Hilfsmittel wie z. B. Hörgeräte eine Zuzahlung von 10 % (mindestens 5 EUR, maximal 10 EUR) an.

Zuzahlung von 10 %

mindestens 5 EUR, maximal 10 Euro

Tarifliche Erstattungen von Brillen sowie Kontaktlinsen
Tarifliche Erstattungen von Brillen sowie Kontaktlinsen in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung werden Leistungen für Brillen nur noch für Kinder bis 18 Jahre oder für Personen mit schwerer Sehbehinderung erstattet. Kontaktlinsen werden zudem nur in Ausnahmefällen bezahlt.

Tarifliche Erstattungen von Brillen sowie Kontaktlinsen

Tarifliche Erstattungen von Brillen sowie Kontaktlinsen in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung werden Leistungen für Brillen nur noch für Kinder bis 18 Jahre oder für Personen mit schwerer Sehbehinderung erstattet. Kontaktlinsen werden zudem nur in Ausnahmefällen bezahlt.

Fester, beitragssparender Selbstbehalt
Selbstbehalt in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es verdeckte Selbstbehalte durch Eigenbeteiligung bei Arzneimitteln, Heilmitteln, Krankenhausaufenthalt etc. Durch die vielfältigen Eigenbeteiligungen können im Jahr schnell mehrere hundert Euro zusammenkommen, die der gesetzlich Versicherte selbst tragen muss. In der gesetzlichen Krankenversicherung ist die Kostengestaltung daher nicht transparent.

Fester, beitragssparender Selbstbehalt

Selbstbehalt in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es verdeckte Selbstbehalte durch Eigenbeteiligung bei Arzneimitteln, Heilmitteln, Krankenhausaufenthalt etc. Durch die vielfältigen Eigenbeteiligungen können im Jahr schnell mehrere hundert Euro zusammenkommen, die der gesetzlich Versicherte selbst tragen muss. In der gesetzlichen Krankenversicherung ist die Kostengestaltung daher nicht transparent.

Verdeckter Selbstbehalt

keine transparente Kostengestaltung

Kostenübernahme für Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen der gesetzlichen Programme
Kostenübernahme für Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen der gesetzlichen Programme

In der privaten Krankenversicherung haben Sie eine volle tarifliche Kostenübernahme für Vorsorgeuntersuchungen. Für darüber hinausgehende Maßnahmen sind Zuschüsse möglich.

Kostenübernahme für Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen der gesetzlichen Programme

Kostenübernahme für Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen der gesetzlichen Programme

In der privaten Krankenversicherung haben Sie eine volle tarifliche Kostenübernahme für Vorsorgeuntersuchungen. Für darüber hinausgehende Maßnahmen sind Zuschüsse möglich.

Kostenerstattung für Psychotherapie

Kostenerstattung für Psychotherapie

Zahnärztliche Behandlung
Freie Wahl des Zahnarztes
Wahl des Zahnarztes in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung geschieht die Behandlung auf Versichertenkarte nur durch Vertragszahnärzte.

Freie Wahl des Zahnarztes

Wahl des Zahnarztes in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung geschieht die Behandlung auf Versichertenkarte nur durch Vertragszahnärzte.

Kieferorthopädie

Kieferorthopädie

Für Erwachsene nur in Ausnahmefällen

Bis zu 80 %

Zahnersatz in besserer Ausführung
Zahnersatz in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung werden die Leistungen für Zahnersatz in Form eines befundorientierten Festzuschusses gezahlt. Dieser ist unabhängig von der erbrachten Zahnarztleistung. Bei höherwertigem Zahnersatz wird trotzdem nur der Festzuschuss für die einfache Regelversorgung gewährt. Damit übernimmt die gesetzliche Krankenkasse in den meisten Fällen weniger als 50 % der Gesamtkosten.

Zahnersatz in besserer Ausführung

Zahnersatz in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung werden die Leistungen für Zahnersatz in Form eines befundorientierten Festzuschusses gezahlt. Dieser ist unabhängig von der erbrachten Zahnarztleistung. Bei höherwertigem Zahnersatz wird trotzdem nur der Festzuschuss für die einfache Regelversorgung gewährt. Damit übernimmt die gesetzliche Krankenkasse in den meisten Fällen weniger als 50 % der Gesamtkosten.

Festzuschuss

Bis zu 80 %

Stationäre Leistungen
Freie Wahl des Krankenhauses
Krankenhauswahl in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung ist der Kassenpatient verpflichtet, das nächstgelegene geeignete Vetragskrankenhaus aufzusuchen. Andernfalls gehen die Mehrkosten zu Lasten des Versicherten.

Freie Wahl des Krankenhauses

Krankenhauswahl in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung ist der Kassenpatient verpflichtet, das nächstgelegene geeignete Vetragskrankenhaus aufzusuchen. Andernfalls gehen die Mehrkosten zu Lasten des Versicherten.

Freie Wahl des Arztes, z. B. Chefarzt oder Spezialist
Arztwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet nur die allgemeinen Regelleistungen. Das bedeutet, dass nur die Behandlung durch den diensthabenden Arzt erstattet wird, ohne Einfluss des Patienten.

Freie Wahl des Arztes, z. B. Chefarzt oder Spezialist

Arztwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet nur die allgemeinen Regelleistungen. Das bedeutet, dass nur die Behandlung durch den diensthabenden Arzt erstattet wird, ohne Einfluss des Patienten.

Nur diensthabender Arzt

Wahlweise Ein- oder Zweibettzimmer
Keine Zimmerwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenkasse erstattet nur die allgemeinen Regelleistungen. Das bedeutet, dass nur die Unterbringung im Mehrbettzimmer erstattet wird, ohne Einfluss des Patienten.

Wahlweise Ein- oder Zweibettzimmer

Keine Zimmerwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenkasse erstattet nur die allgemeinen Regelleistungen. Das bedeutet, dass nur die Unterbringung im Mehrbettzimmer erstattet wird, ohne Einfluss des Patienten.

Nur Mehrbettzimmer

Volle Kostenübernahme für medizinisch notwendige Krankenrücktransporte aus dem Ausland
Volle Kostenübernahme für medizinisch notwendige Krankenrücktransporte aus dem Ausland

Bei der HanseMerkur enthalten im Tarif PSV

Volle Kostenübernahme für medizinisch notwendige Krankenrücktransporte aus dem Ausland

Volle Kostenübernahme für medizinisch notwendige Krankenrücktransporte aus dem Ausland

Bei der HanseMerkur enthalten im Tarif PSV

Leistungen oberhalb der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) möglich
Leistungen oberhalb der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) möglich

Bei der HanseMerkur enthalten im Tarif PSV

Leistungen oberhalb der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) möglich

Leistungen oberhalb der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) möglich

Bei der HanseMerkur enthalten im Tarif PSV

Verdienstausfall
Krankentagegeld

Krankentagegeld

Bis 70 % von maximal 4.350 EUR (max. 90 % vom Nettogehalt)

Für den Bereich oberhalb dieser Grenze entsteht eine Einkommenslücke von 100 %!

Bis 80 % des Bruttoeinkommens

Leistungsdauer
Aussteuerung erklärt:

In der gesetzlichen Krankenversicherung ist der Anspruch auf Krankengeld ausgeschöpft, wenn 78 Wochen Arbeitsunfähigkeit innerhalb von 3 Jahren wegen derselben Erkrankung vorliegen. Ist der Patient dann immer noch arbeitsunfähig, wird seine Mitgliedschaft als Pflichtversicherter der gesetzlichen Krankenversicherung beendet.

Leistungsdauer

Aussteuerung erklärt:

In der gesetzlichen Krankenversicherung ist der Anspruch auf Krankengeld ausgeschöpft, wenn 78 Wochen Arbeitsunfähigkeit innerhalb von 3 Jahren wegen derselben Erkrankung vorliegen. Ist der Patient dann immer noch arbeitsunfähig, wird seine Mitgliedschaft als Pflichtversicherter der gesetzlichen Krankenversicherung beendet.

Begrenzt durch Aussteuerung

Unbegrenzt

Gesetzliche Krankenversicherung

Festgelegte Leistungen als Kassenpatient

Ambulante Leistungen
Freie Wahl des Arztes oder Heilpraktikers in der gesetzlichen Krankenversicherung

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung ist die Behandlung nur durch Vertragsärzte möglich. Die Kosten für Heilpraktiker werden zudem nur zum Teil übernommen.

Freie Wahl des Arztes oder Heilpraktikers

Kostenerstattung für vom Arzt verordnete Medikamente in der gesetzlichen Krankenversicherung

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung werden Medikamente nur im Rahmen der Kassenvorschriften ersetzt. Zudem fällt dort eine Zuzahlung von 10 % (mindestens 5 EUR, maximal 10 EUR) an.

Volle Kostenerstattung für vom Arzt verordnete Medikamente

Zuzahlung von 10 %

mindestens 5 EUR, maximal 10 EUR

Leistungen für alternative Behandlungsmethoden der sanften Medizin

Erstattungen für Heil- und Hilfsmittel in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung fallen für Hilfsmittel wie z. B. Hörgeräte eine Zuzahlung von 10 % (mindestens 5 EUR, maximal 10 EUR) an.

Heil- und Hilfsmittel werden in hohem Umfang erstattet

Zuzahlung von 10 %

mindestens 5 EUR, maximal 10 Euro

Tarifliche Erstattungen von Brillen sowie Kontaktlinsen in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung werden Leistungen für Brillen nur noch für Kinder bis 18 Jahre oder für Personen mit schwerer Sehbehinderung erstattet. Kontaktlinsen werden zudem nur in Ausnahmefällen bezahlt.

Tarifliche Erstattungen von Brillen sowie Kontaktlinsen

Selbstbehalt in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es verdeckte Selbstbehalte durch Eigenbeteiligung bei Arzneimitteln, Heilmitteln, Krankenhausaufenthalt etc. Durch die vielfältigen Eigenbeteiligungen können im Jahr schnell mehrere hundert Euro zusammenkommen, die der gesetzlich Versicherte selbst tragen muss. In der gesetzlichen Krankenversicherung ist die Kostengestaltung daher nicht transparent.

Fester, beitragssparender Selbstbehalt

Verdeckter Selbstbehalt

keine transparente Kostengestaltung

Kostenübernahme für Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen der gesetzlichen Programme

In der privaten Krankenversicherung haben Sie eine volle tarifliche Kostenübernahme für Vorsorgeuntersuchungen. Für darüber hinausgehende Maßnahmen sind Zuschüsse möglich.

Kostenübernahme für Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen der gesetzlichen Programme

Kostenerstattung für Psychotherapie

Zahnärztliche Behandlung
Wahl des Zahnarztes in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung geschieht die Behandlung auf Versichertenkarte nur durch Vertragszahnärzte.

Freie Wahl des Zahnarztes

Kieferorthopädie

Für Erwachsene nur in Ausnahmefällen

Zahnersatz in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung werden die Leistungen für Zahnersatz in Form eines befundorientierten Festzuschusses gezahlt. Dieser ist unabhängig von der erbrachten Zahnarztleistung. Bei höherwertigem Zahnersatz wird trotzdem nur der Festzuschuss für die einfache Regelversorgung gewährt. Damit übernimmt die gesetzliche Krankenkasse in den meisten Fällen weniger als 50 % der Gesamtkosten.

Zahnersatz in besserer Ausführung

Festzuschuss

Stationäre Leistungen
Krankenhauswahl in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung ist der Kassenpatient verpflichtet, das nächstgelegene geeignete Vetragskrankenhaus aufzusuchen. Andernfalls gehen die Mehrkosten zu Lasten des Versicherten.

Freie Wahl des Krankenhauses

Arztwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet nur die allgemeinen Regelleistungen. Das bedeutet, dass nur die Behandlung durch den diensthabenden Arzt erstattet wird, ohne Einfluss des Patienten.

Freie Wahl des Arztes, z. B. Chefarzt oder Spezialist

Nur diensthabender Arzt

Keine Zimmerwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenkasse erstattet nur die allgemeinen Regelleistungen. Das bedeutet, dass nur die Unterbringung im Mehrbettzimmer erstattet wird, ohne Einfluss des Patienten.

Wahlweise Ein- oder Zweibettzimmer

Nur Mehrbettzimmer

Volle Kostenübernahme für medizinisch notwendige Krankenrücktransporte aus dem Ausland

Bei der HanseMerkur enthalten im Tarif PSV

Volle Kostenübernahme für medizinisch notwendige Krankenrücktransporte aus dem Ausland

Leistungen oberhalb der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) möglich

Bei der HanseMerkur enthalten im Tarif PSV

Leistungen oberhalb der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) möglich

Verdienstausfall

Krankentagegeld

Bis 70 % von maximal 4.350 EUR (max. 90 % vom Nettogehalt)

Für den Bereich oberhalb dieser Grenze entsteht eine Einkommenslücke von 100 %!

Aussteuerung erklärt:

In der gesetzlichen Krankenversicherung ist der Anspruch auf Krankengeld ausgeschöpft, wenn 78 Wochen Arbeitsunfähigkeit innerhalb von 3 Jahren wegen derselben Erkrankung vorliegen. Ist der Patient dann immer noch arbeitsunfähig, wird seine Mitgliedschaft als Pflichtversicherter der gesetzlichen Krankenversicherung beendet.

Leistungsdauer

Begrenzt durch Aussteuerung

Private Krankenversicherung

Individuelle Leistungen als Privatpatient

Ambulante Leistungen
Freie Wahl des Arztes oder Heilpraktikers in der gesetzlichen Krankenversicherung

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung ist die Behandlung nur durch Vertragsärzte möglich. Die Kosten für Heilpraktiker werden zudem nur zum Teil übernommen.

Freie Wahl des Arztes oder Heilpraktikers

Kostenerstattung für vom Arzt verordnete Medikamente in der gesetzlichen Krankenversicherung

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung werden Medikamente nur im Rahmen der Kassenvorschriften ersetzt. Zudem fällt dort eine Zuzahlung von 10 % (mindestens 5 EUR, maximal 10 EUR) an.

Volle Kostenerstattung für vom Arzt verordnete Medikamente

Leistungen für alternative Behandlungsmethoden der sanften Medizin

Erstattungen für Heil- und Hilfsmittel in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung fallen für Hilfsmittel wie z. B. Hörgeräte eine Zuzahlung von 10 % (mindestens 5 EUR, maximal 10 EUR) an.

Heil- und Hilfsmittel werden in hohem Umfang erstattet

Tarifliche Erstattungen von Brillen sowie Kontaktlinsen in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung werden Leistungen für Brillen nur noch für Kinder bis 18 Jahre oder für Personen mit schwerer Sehbehinderung erstattet. Kontaktlinsen werden zudem nur in Ausnahmefällen bezahlt.

Tarifliche Erstattungen von Brillen sowie Kontaktlinsen

Selbstbehalt in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es verdeckte Selbstbehalte durch Eigenbeteiligung bei Arzneimitteln, Heilmitteln, Krankenhausaufenthalt etc. Durch die vielfältigen Eigenbeteiligungen können im Jahr schnell mehrere hundert Euro zusammenkommen, die der gesetzlich Versicherte selbst tragen muss. In der gesetzlichen Krankenversicherung ist die Kostengestaltung daher nicht transparent.

Fester, beitragssparender Selbstbehalt

Kostenübernahme für Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen der gesetzlichen Programme

In der privaten Krankenversicherung haben Sie eine volle tarifliche Kostenübernahme für Vorsorgeuntersuchungen. Für darüber hinausgehende Maßnahmen sind Zuschüsse möglich.

Kostenübernahme für Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen der gesetzlichen Programme

Kostenerstattung für Psychotherapie

Zahnärztliche Behandlung
Wahl des Zahnarztes in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung geschieht die Behandlung auf Versichertenkarte nur durch Vertragszahnärzte.

Freie Wahl des Zahnarztes

Kieferorthopädie

Bis zu 80 %

Zahnersatz in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung werden die Leistungen für Zahnersatz in Form eines befundorientierten Festzuschusses gezahlt. Dieser ist unabhängig von der erbrachten Zahnarztleistung. Bei höherwertigem Zahnersatz wird trotzdem nur der Festzuschuss für die einfache Regelversorgung gewährt. Damit übernimmt die gesetzliche Krankenkasse in den meisten Fällen weniger als 50 % der Gesamtkosten.

Zahnersatz in besserer Ausführung

Bis zu 80 %

Stationäre Leistungen
Krankenhauswahl in der gesetzlichen Krankenversicherung

In der gesetzlichen Krankenversicherung ist der Kassenpatient verpflichtet, das nächstgelegene geeignete Vetragskrankenhaus aufzusuchen. Andernfalls gehen die Mehrkosten zu Lasten des Versicherten.

Freie Wahl des Krankenhauses

Arztwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet nur die allgemeinen Regelleistungen. Das bedeutet, dass nur die Behandlung durch den diensthabenden Arzt erstattet wird, ohne Einfluss des Patienten.

Freie Wahl des Arztes, z. B. Chefarzt oder Spezialist

Keine Zimmerwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenkasse erstattet nur die allgemeinen Regelleistungen. Das bedeutet, dass nur die Unterbringung im Mehrbettzimmer erstattet wird, ohne Einfluss des Patienten.

Wahlweise Ein- oder Zweibettzimmer

Volle Kostenübernahme für medizinisch notwendige Krankenrücktransporte aus dem Ausland

Bei der HanseMerkur enthalten im Tarif PSV

Volle Kostenübernahme für medizinisch notwendige Krankenrücktransporte aus dem Ausland

Leistungen oberhalb der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) möglich

Bei der HanseMerkur enthalten im Tarif PSV

Leistungen oberhalb der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) möglich

Verdienstausfall

Krankentagegeld

Bis 80 % des Bruttoeinkommens

Aussteuerung erklärt:

In der gesetzlichen Krankenversicherung ist der Anspruch auf Krankengeld ausgeschöpft, wenn 78 Wochen Arbeitsunfähigkeit innerhalb von 3 Jahren wegen derselben Erkrankung vorliegen. Ist der Patient dann immer noch arbeitsunfähig, wird seine Mitgliedschaft als Pflichtversicherter der gesetzlichen Krankenversicherung beendet.

Leistungsdauer

Unbegrenzt

Auch in der Zukunft können Sie mit einem Beitragsvorteil bei der HanseMerkur rechnen. Eine private Krankenversicherung bei der HanseMerkur bietet Ihnen zu einem günstigen, stabilen Beitrag mehr Leistungen als die gesetzliche Krankenversicherung.

Beitragsentwicklung der gesetzlichen Krankenversicherung und HanseMerkur im Vergleich

Preisentwicklung der gesetzlichen Krankenversicherung und HanseMerkur im Vergleich

Hier geht es zu den privaten KrankenversicherungenZu den Krankenversicherungen

Private Krankenversicherung für Selbstständige

Sie sind selbstständig und auf der Suche nach einer privaten Krankenversicherung? Hier erfahren Sie mehr über die speziellen Tarife für Selbstständige.

Private Krankenversicherung für Angestellte

Sie sind angestellt und möchten sich über eine private Krankenversicherung erkundigen? Hier erhalten Sie Informationen über unsere Tarife für Angestellte.

Private Krankenversicherung für Beamte

Die Beihilfe übernimmt grundsätzlich nur 50 % der Kosten. Dafür haben wir auch für Sie als Beamte und Beamtenanwärter spezielle Tarife, um die Versorgungslücke zu schließen.