Zum Inhalt wechseln

HanseMerkur Grundvermögen AG erwirbt das Office Center Überseestadt in Bremen

Hamburg 29. Januar 2019. Die HanseMerkur Grundvermögen AG hat für einen ihrer offenen Immobilienspezialfonds von Gesellschaften der Gustav Zech Stiftung in zentraler Stadtteillage das bereits voll vermietete „Office Center Überseestadt“ erworben.

Der Projektstandort befindet sich etwa drei Kilometer westlich des Bremer Stadtzentrums und des Hauptbahnhofs in zentraler Lage der Bremer Überseestadt, eines der größten städtebaulichen Projekte Europas. Der Gebäudekomplex mit einer Mietfläche von rund 22.000 m² wird in zwei Bauabschnitten errichtet. Der erste Bauteil inkl. Parkhaus wurde im August 2018 fertiggestellt; der zweite Bauabschnitt wird voraussichtlich Ende 2019 bezugsfertig sein. Eine hochwertige Ausstattung und hohe Flächenflexibilität zeichnen die auch architektonisch attraktiven Gebäude aus.

Martin Brendel, Leiter Investment der HanseMerkur Grundvermögen AG, sagt: „Das Gesamtensemble besticht durch modernste Qualitäten und überaus flexible Aufteilungsmöglichkeiten. Darüber hinaus haben uns der Projektstandort mit der Nähe zur Innenstadt, die Lage an der Weser und natürlich der Vermietungsstand von 100 Prozent an namhafte Adressen schnell überzeugt.“ 

Wolfrat Voigt, Geschäftsführer der Verkäufer: „Wir freuen uns, dass es gelungen ist, Städtebau, Architektur, Herstellungsqualität und Nutzungskonzept gleichermaßen auf hohem Niveau in Einklang zu bringen.“

Hier steht ein Foto zum Download bereit:


Über die HanseMerkur Grundvermögen AG
Die HanseMerkur Grundvermögen AG bündelt sämtliche Immobilienaktivitäten der HanseMerkur Versicherungsgruppe unter einem Dach. Sie ist für das Management eines bedeutenden, stetig wachsenden Immobilienvermögens verantwortlich und etabliert hierfür Immobilien-Spezialfonds und andere Investmentvehikel, an denen sich neben den Versicherungsgesellschaften der HanseMerkur weitere institutionelle Investoren beteiligen können. Weitere Informationen unter www.hmg.ag.