Zum Inhalt wechseln

HanseMerkur bei ITB auf dem Weg zu neuen Ufern

Hamburg und Berlin, 7. März 2019. Sympathisch, hanseatisch, grün: Die HanseMerkur präsentiert sich auf der ITB 2019 im neuen Gewand. Neben einem komplett umgestalteten Messestand veröffentlicht die Reisesparte des Unternehmens die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2018. Weitere Höhepunkte sind der Eintritt in den Schweizer Reiseversicherungsmarkt mit dem Start der HanseMerkur International AG und die langfristig verlängerte Zusammenarbeit mit AIDA Cruises.

Regelmäßige Gäste der ITB bemerken es beim Besuch von Halle 25, Stand 164 sofort: die HanseMerkur hat einen neuen Look. So wurde im Zuge des neuen Corporate Designs nicht nur das Unternehmenslogo, sondern auch der Messestand komplett überarbeitet. Durch seine schiffsmastartige Anmutung schafft er nun noch mehr Nähe zum hanseatischen Ursprung des Hamburger Traditionsversicherers, und separate Sitzecken laden zum gemütlichen Gespräch ein.

Beitragssteigerung 2018: 6,6 Prozent  
Auch im Geschäftsjahr 2018 setzte die HanseMerkur ihren Wachstumskurs fort und festigte ihre Position als einer der großen Player im deutschen Reiseversicherungsmarkt. Die Beitragseinnahmen stiegen um 6,6 Prozent oder 13,2 Mio. Euro auf 214,7 Mio. Euro (2017: 201,5 Mio.€). Davon wurden 11,4 Mio. Euro in der Advigon Versicherung AG gezeichnet. In den beiden umsatzstärksten Sparten, der Reiserücktritts- und der Reisekrankenversicherung konnte ein Zuwachs von 5,2 Prozent auf 100,3 Mio. Euro bzw. 7,0 Prozent auf 101,6 Mio. Euro erzielt werden. Auch die ersten beiden Monate des laufenden Jahres gestalteten sich erfolgreich. Die HanseMerkur Reiseversicherung AG steigerte ihre Beitragseinnahme um 5,5 Prozent.

Markteintritt in der Schweiz
Mit ihrer in Liechtenstein neu gegründeten Tochter HanseMerkur International AG steigt die HanseMerkur zudem in den Schweizer Reiseversicherungsmarkt ein. Die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein hat am 10. Januar 2019 ihre Genehmigung erteilt und erste Risiken wurden gezeichnet. In Österreich und Polen hat sich die HanseMerkur über ihre Tochter HanseMerkur Reiseversicherung AG bereits erfolgreich etabliert. „Auch weitere europäische Märkte könnten über geeignete Vertriebswege der HanseMerkur erschlossen werden“, sagt Dr. Andreas Gent, Vorstand Kooperations- und Reisevertrieb der HanseMerkur.

Verlängerung der Partnerschaft mit AIDA
Ein Highlight markiert auch die um drei Jahre verlängerte Kooperation mit AIDA Cruises. Seit 2001 verhelfen die HanseMerkur und der Marktführer für Kreuzfahrten Jahr für Jahr hunderttausenden Touristen zu unvergesslichen und bestens abgesicherten Urlaubstagen. 

Mehrjährige Verlängerungen weiterer Partnerschaften
Die HanseMerkur Reiseversicherung AG konnte zudem u.a. ihre Partnerschaften zu PHOENIX REISEN, den Lufthansa City Center (LCC) Reisebüros und zum RSD Reise Service Deutschland verlängern.

Neue renommierte Online-Partner
Zu den neuen Partnern der HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) zählen auch die Reiseportale lastminute.de, weg.de, HLX.com, lufthansaholidays.com und swissholidays.com. Damit stärkt die HMR ihre Online-Kompetenz im Reiseversicherungsmarkt.


Über die HanseMerkur
Die HanseMerkur ist mit einem Jahresumsatz von 1.971,1 Millionen Euro (2017) die einzige selbständige und konzernunabhängige Versicherungsgruppe am Finanzplatz Hamburg. Die Wurzeln des 144 Jahre alten Personenversicherers liegen in der Krankenversicherung, die bis heute die Hauptsparte des Unternehmens ist. Die HanseMerkur ist zudem Spezialist für den privaten Ergänzungsschutz gesetzlich Krankenversicherter und mit rund 1,2 Millionen Zusatzversicherten in diesem Segment einer der größten deutschen Anbieter. In der Privaten Krankenversicherung rangiert sie auf Platz 10 von 41 Anbietern. Darüber hinaus ist die HanseMerkur zweitgrößter deutscher Reiseversicherer.

Hier stehen Fotos zum Download bereit: