Zum Inhalt wechseln

HanseMerkur: Geschäftsbereich Reise und Freizeit legt gute Jahresbilanz vor

Hamburg, 5. März 2020. Das Wachstum im Geschäftsfeld Reise und Freizeit der HanseMerkur setzt sich unter Kooperations- und Reisevertriebsvorstand Johannes Ganser fort. Der seit Juli 2019 amtierende Manager ließ im Schweizer Markt expandieren, passte die Struktur seines Ressorts an und holte neues Führungspersonal an Bord.

Das Geschäftsfeld Reise und Freizeit der HanseMerkur blieb auch im Geschäftsjahr 2019 auf der Erfolgsspur. Die Beitragseinnahmen wuchsen um 3,6 Prozent oder 8,4 Mio. Euro auf 239,4 Mio. Euro (2018: 231,0 Mio. Euro). Die vereinnahmten Prämien in der Reisekrankenversicherung stiegen um 6,8 Prozent auf 110,4 Mio. Euro. Die Sparte Reiserücktritt legte um 0,3 Prozent auf 111,6 Mio. Euro zu. Zudem nahm 2020 einen starken Anfang: Im Vergleich zu den ersten zwei Monaten des Vorjahres konnten die Beitragseinnahmen im Geschäftsfeld in Deutschland um 3,8 Prozent gesteigert werden. In Österreich erzielte die HanseMerkur 2019 bei den Beitragseinnahmen ein Plus von 14 Prozent und verzeichnete damit zum siebten Mal in Folge ein zweistelliges Wachstum.

Personelle Verstärkung in der Schweiz
Die HanseMerkur International AG (HMI), die für die HanseMerkur im Schweizer Markt tätig ist, hat Fuad Izmirlija zum Geschäftsleiter berufen. Der 49-jährige gebürtige Wiener wird seine bisherige Funktion als Country Manager Österreich und Schweiz für die HanseMerkur weiterhin ausüben. „Ich habe mir gemeinsam mit meinem Team vorgenommen, den Schweizer Reiseversicherungsvertrieb über unseren Standort Liechtenstein ebenso erfolgreich zu entwickeln, wie es uns seit 2012 in Österreich gelungen ist“, sagt Izmirlija. Unterstützung erhält er dabei von Simone Jegge, die im Januar als Regional Sales Managerin Schweiz zur HMI dazugestoßen ist.

Umstrukturierung Reisevertrieb unter neuer Leitung
Zu Jahresbeginn hat die HanseMerkur ihren Reisevertrieb neu strukturiert. Touristische und nicht-touristische Partner aus Deutschland werden nun im Bereich „Reisevertrieb Deutschland“ unter Leitung von Katrin Rieger betreut. Die Vertriebsexpertin arbeitete zuletzt als Senior Director Customer Experience & Product bei Eurowings in Köln und wechselte Anfang des Jahres zur HanseMerkur.

Alle Off- und Onlineaktivitäten außerhalb Deutschlands werden im neuen Bereich „Reisevertrieb International und Online“ unter Leitung von Vera Scheuermann gebündelt. Scheuermann ist seit 2015 bei der HanseMerkur, zuletzt als Vertriebsdirektorin Online & International Sales.

„Wir wollen unsere Partner noch besser begleiten, sowohl hierzulande als auch international und sowohl offline als auch online“, so Vorstand Johannes Ganser. „In unserer Struktur bilden wir das durch die Branchenprofis Katrin Rieger und Vera Scheuermann bereits ab.“

Verlängerungen wichtiger Partnerschaften und neue Websites
Die HanseMerkur hat zudem wichtige Partnerschaften mit den Touristikunternehmen l’tur, DERPART und Eurowings für mehrere Jahre verlängert. Darüber hinaus wurden alle Landeswebsites der Reisesparte komplett überarbeitet. Konkret erscheinen hmrv.de, hansemerkur.at, hansemerkur.pl und hansemerkur.ch damit im frischen Look und funktional auf dem neuesten Stand.

 


Über die HanseMerkur
Die HanseMerkur ist mit einem Jahresumsatz von über 2 Mrd. Euro (2018) die einzige selbständige und konzernunabhängige Versicherungsgruppe am Finanzplatz Hamburg. Die Wurzeln des 145 Jahre alten Personenversicherers liegen in der Krankenversicherung, die bis heute die Hauptsparte des Unternehmens ist. Darüber hinaus zählt die HanseMerkur zu den größten Unternehmen der touristischen Assekuranz in Deutschland. Mehr unter www.hansemerkur.de.


Hier steht ein Foto von Vorstandsmitglied Johannes Ganser honorarfrei zum Download bereit (Bildquelle: HanseMerkur / Michaela Kuhn):