Angebots-Hotline
Mo. bis Fr. 8 - 20 Uhr
  
Stiftung Warentest urteilt über Profi Care: sehr gut
5 Sterne - AUSGEZEICHNET - M&M Rating Berufsunfähigkeit
Monatlich
kündbar!

Berufsunfähigkeits­versicherung

  • 100 % Rente ab 50 % Berufsunfähigkeit
  • "SEHR GUT" von Stiftung Warentest
  • Sofort- oder Wiedereingliederungshilfe
  • Sehr guter & flexibler Schutz

Jetzt in wenigen Schritten zu Ihrem Angebot

Wie ist Ihr derzeitiger Berufsstatus?
Wie hoch ist Ihre gewünschte mtl. Rente* in EUR?

* Unsere Tipp: Höhe der Rente 60 - 80% Ihres aktuellen Nettoeinkommens.

Wie ist Ihre Berufsbezeichnung?
Sind Sie bereits Kunde der HanseMerkur?
Wie ist Ihre Anschrift?
Wie ist Ihr Name und Ihr Geburtsdatum?
Wie können wir Sie erreichen?

TÜV-geprüft in Qualität und Sicherheit

Sichere TLS-Verbindung


TÜV-geprüft in Qualität und Sicherheit

Sichere TLS-Verbindung

Berufsunfähigkeits­versicherung

Gesichertes Einkommen bei Berufsunfähigkeit

  • 100 % Rente ab 50 % Berufsunfähigkeit
  • "SEHR GUT" von Stiftung Warentest
  • Sofort- oder Wiedereingliederungshilfe
  • Sehr guter & flexibler Schutz

Berufsunfähigkeits­versicherung -
Berufsunfähigkeit finanziell absichern

In Ihrem Leben läuft alles in geregelten Bahnen: Sie haben ein gutes Auskommen und Ihr Arbeitgeber hat Sie gerade aus dem befristeten Vertrag in eine feste Stelle übernommen. Doch dann erkranken Sie schwer oder ziehen sich eine Unfallverletzung zu – und Ihr Leben gerät aus den Fugen. Wenn die Gesundheit nicht mehr mitspielt, geht auch die berufliche Perspektive verloren.

Eine Berufsunfähigkeits­versicherung zahlt Ihnen eine monatliche Rente, wenn Sie nicht mehr in der Lage sind, Ihren Beruf auf Dauer auszuüben. Dabei ist es egal, ob die Berufsunfähigkeit durch Unfall oder Krankheit ausgelöst wurde. Damit sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite, was Ihre finanziellen Risiken betrifft. Sollten Sie eine Erwerbsminderungsrente vom Staat erhalten, beträgt diese jedoch in der Regel weniger als ein Drittel des letzten Bruttogehalts – und ist damit in den seltensten Fällen ausreichend. Junge Erwachsene, die nicht mindestens 5 Jahre in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert sind, gehen teilweise leer aus!

Die HanseMerkur bietet Ihnen eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die von Stiftung Warentest im Test wiederholt mit der bestmöglichen Note „sehr gut“ beurteilt wurde.

Selbstständige oftmals nicht abgesichert

Wenig positiv sieht es für Selbstständige aus, die keinen lückenlosen Schutz vorzuweisen haben. Wenn Sie keine freiwilligen Beiträge in die gesetzliche Rentenkasse eingezahlt haben, fehlt es Ihnen an ausreichenden Entgeltpunkten. Werden Sie berufsunfähig, haben Sie vom Staat keine finanzielle Hilfe zu erwarten. Fallen Sie im Beruf infolge gesundheitlicher Beeinträchtigungen aus, sind wirtschaftliche Probleme unausweichlich. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist daher gleichermaßen sinnvoll für Arbeiter, Angestellte sowie selbstständige Unternehmer und Freiberufler, die nicht über beträchtliche Rücklagen oder ihre Familie abgesichert sind.

Leistungen der Berufsunfähigkeits­versicherung im Überblick

Top-Highlights Berufsunfähigkeits­versicherung
Profi Care
Verzicht auf eine abstrakte Verweisung
Entscheidend ist der aktuell ausgeübte Beruf, auch bei späterem Wechsel
Weltweiter Versicherungsschutz – zeitlich unbegrenzt
Wiedereingliederungshilfe oder Soforthilfe
Inflationsausgleich durch Beitrags- oder Rentenanpassung möglich
Leistungsdynamik möglich
Leistungen für Ärzte bei ansteckenden Infektionen
Überschüsse werden mit den Beiträgen verrechnet oder in einen unserer Top-Fonds investiert
Zinslose Beitragsstundung bis zur Feststellung der Berufsunfähigkeit
Rückwirkende Zahlung ab Beginn der Berufsunfähigkeit
Verzicht auf die Arztanordnungsklausel
Ab 50% Berufsunfähigkeit - 100% Rente

Berufsunfähigkeitsversicherung für Berufsanfänger und Studenten

Für Berufseinsteiger, Studenten und Auszubildende ist die Berufsunfähigkeitsversicherung eine der wichtigsten Absicherungen. Warum? Erst wer mindestens 5 Jahre lang in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt und davon in den letzten drei Jahren Pflichtbeiträge für eine versicherte Beschäftigung geleistet hat, kann überhaupt einen Anspruch auf eine staatliche Erwerbsminderungsrente geltend machen.

Die HanseMerkur bietet für junge Berufsanfänger unter anderem folgende Highlights:

  • 5 Jahre lang 50 % ermäßigte Beiträge bei vollem Leistungsanspruch
  • Ab 6. Jahr Umstellung auf vollen Beitrag ohne erneute Gesundheitsfragen
  • 100 % Leistung ab 50 % Berufsunfähigkeit
  • Leistungsentscheidung bezogen auf den aktuell ausgeübten Beruf
  • Keine Meldepflicht bei Wechsel in risikoreicheren Beruf
  • Wiedereingliederungshilfe zur Erleichterung in den Berufsstart nach gesundheitlicher Genesung
  • Soforthilfe in Höhe von bis zu 6 Monatsrenten (max. 10.000 Euro)
  • Umfangreiche Nachversicherungsgarantie ohne Gesundheitsprüfung

Diese und weitere Top-Leistungen bieten wir jungen Berufseinsteigern im Eintrittsalter von 15 bis 35 Jahren.

Statistik: Häufigkeit der Krankheiten bei Berufsunfähigkeit

Statistik Häufigkeit der Krankheiten bei Berufsunfähigkeit

Fragen & Antworten zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Der BU-Schutz gilt immer für Ihren aktuellen Beruf. Eine „abstrakte Verweisung“ ist in Ihrem Versicherungsvertrag mit der HanseMerkur ausgeschlossen – damit geraten Sie nicht in die Situation, eine andere Tätigkeit aufnehmen zu müssen, die man Ihnen trotz Berufsunfähigkeit zumuten kann. Ein Beispiel dafür ist der Handelsvertreter ohne private Berufsunfähigkeitsversicherung, der aufgrund körperlicher Beschwerden keine langen Reisen mehr unternehmen kann. Damit ist er zwar berufsunfähig, aber nicht automatisch erwerbsunfähig. Eine gleichwertige Tätigkeit am Schreibtisch im Büro müsste er daher annehmen, wenn er dazu gesundheitlich fähig ist.

Die HanseMerkur zahlt Ihnen Ihre vertragliche vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente, wenn Sie über einen prognostizierten Zeitraum von mind. 6 Monaten zu mindestens 50 % berufsunfähig sind. Damit greift der Schutz der Berufsunfähigkeitsversicherung bereits bei Berufsunfähigkeit – und nicht erst bei Erwerbsminderung wie die staatliche Erwerbsminderungsrente.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung lohnt sich vor allem dann, wenn Sie frühzeitig mit der privaten Vorsorge beginnen. Welchen finanziellen Bedarf Sie später einmal haben, ist anfangs meist nicht vorhersehbar. Heirat, Kinder, Hausbau oder der Wechsel in einen anderen Beruf – eine flexible Versicherung ermöglicht es Ihnen, die Berufsunfähigkeitsrente an Ihren Bedarf anzupassen. Die HanseMerkur bietet Ihnen die Nachversicherungsgarantie ohne Gesundheitsprüfung an: Entscheiden Sie sich für die Erhöhung Ihrer BU-Rente, geschieht dies unabhängig von Ihrem Gesundheitszustand.

Für die Erhöhung der Berufsunfähigkeitsversicherung sind einige Hinweise zu beachten:

  • Versicherte unter 35 Jahren haben in den ersten vier Versicherungsjahren nach Vollendung des ersten Versicherungs­jahres die Möglichkeit, ihren BU-Schutz zu erhöhen. Dies geschieht freiwillig, ohne dass dafür ein Ereignis vorliegen muss.
  • Versicherte unter 45 Jahren erhalten bei einer Reihe von Ereignissen (z. B. Wechsel in die Selbstständigkeit, familiäre Veränderungen, Immobilienerwerb) eine Erhöhungsoption.

Die Erhöhung ist auf 500 Euro begrenzt. Alle Erhöhungsbeträge dürfen in Summe die anfänglich beantragte Rente nicht mehr als 100 Prozent der ursprünglich vereinbarten BU-Rente übersteigen.

Eine Berufsunfähigkeit ereilt Menschen jeden Alters und aus jeder Berufsgruppe ohne Vorwarnung. Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente haben Sie dann, wenn Sie die Wartezeit von mindestens fünf Jahren erfüllt haben. Ein Anrecht auf staatliche Bezüge entsteht zudem nur durch Einzahlungen von Pflichtbeiträgen in die gesetzliche Rentenversicherung.

Eine Berufsunfähigkeit ist bei jungen Leuten nicht mehr länger über die gesetzliche Rentenversicherung abgedeckt. Vor diesem Hintergrund ist es noch wichtiger, privat durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung vorzusorgen. Und wer in jungen Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, spart zudem bei den Beiträgen. Berufsanfänger profitieren davon, dass bei ihnen meist keine Vorerkrankungen vorliegen und damit das Risiko geringer ausfällt.

Welchen Versorgungsbedarf habe ich, wenn ich meinen Beruf aufgrund gesundheitlicher Probleme verliere? Die Wahl der richtigen Höhe Ihrer Berufsunfähigkeitsrente ist eine wichtige Entscheidung, die Sie beim Abschluss der Versicherung treffen. Ihre private Berufsunfähigkeitsrente sollte ausreichend hoch bemessen sein, um die finanzielle Lücke zwischen der Erwerbsminderungsrente und Ihrem aktuellen Einkommen zu schließen.

Um keine finanziellen Einbußen hinnehmen zu müssen, ist es empfehlenswert, die BU-Rente mit rund zwei Dritteln Ihres bisherigen Bruttoeinkommens zu bemessen.

Die HanseMerkur zahlt Ihnen – abhängig von dem jeweiligen Beruf – eine max. BU-Rente bis zu einer maximal vereinbaren in Höhe von 4.500 Euro im Monat aus. In bestimmten Berufen ist die Maximalhöhe auf 1.000 Euro festgelegt – dieser Einschränkung unterliegen Beamte sowie z.B. Schüler, Studenten und Auszubildende.

Erst ab der Regelaltersgrenze erhalten Sie eine Altersrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Bis dahin schützt Sie Ihre private Berufsunfähigkeitsversicherung vor Einkommenseinbußen im Falle einer Berufsunfähigkeit. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, dass Sie Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung möglichst bis zum 67. Lebensjahr absichert. Einen Arbeitsplatzwechsel – selbst in einen risikoreicheren Beruf – brauchen Sie der HanseMerkur während der Vertragslaufzeit nicht anzuzeigen.

Verlieren Sie durch Krankheit oder Unfall Ihren Beruf, steht Ihre Existenz auf dem Spiel. Sorgen Sie frühzeitig vor – die Berufsunfähigkeitsversicherung Profi Care der HanseMerkur sichert Ihnen bei Berufsunfähigkeit ein regelmäßiges Einkommen. Informieren Sie sich jetzt über Ihre Möglichkeiten!

Ein Abteilungsleiter ist aufgrund psychisch bedingter Leiden nicht mehr dazu fähig, sein Team zu leiten. Sein eingeschränkter gesundheitlicher Zustand hindert ihn aber nicht daran, einfache Verwaltungsaufgaben zu übernehmen. Die gesetzliche Rentenversicherung erkennt keine Erwerbsminderung an, wenn der Erwerbstätige irgendeiner Tätigkeit für mindestens sechs Stunden am Tag nachgehen kann. Auch einen sozialen Abstieg in seinem Beruf hat der ehemalige Manager hinzunehmen.

Die HanseMerkur wendet die „abstrakte Verweisung“ nicht an. Was heißt das für Sie konkret? Besteht bei Ihnen eine diagnostizierte Berufsunfähigkeit, haben Sie Anspruch auf die vereinbarten Versicherungsleistungen. Sie brauchen also nicht zu befürchten, dass man Sie auf einen anderen Beruf verweist, der nicht Ihrer bisherigen sozialen Stellung, Ihrer Ausbildung entspricht oder mit einem Einkommensverlust über 20 % einhergeht.

Sind Sie dauerhaft erwerbsunfähig bzw. erwerbsgemindert, zahlt Ihnen die Rentenversicherung auf Antrag eine Erwerbsminderungsrente. Für Ihre Ansprüche gelten strenge Voraussetzungen: Eine volle Erwerbsminderungsrente erhalten Sie nur dann, wenn Sie maximal drei Stunden am Tag einer beruflichen Tätigkeit nachgehen könnten. Wenn Ihre Arbeitsfähigkeit drei bis sechs Stunden am Tag erlaubt, besteht zumindest die Möglichkeit einer Teil­erwerbs­minderungs­rente in halber Höhe.

Hinweis: Eine halbe Rente erhalten auch ältere Erwerbstätige, die mehr als sechs Stunden täglich eine Arbeit verrichten könnten. Diese Regelung gilt für Versicherte, die vor dem 2. Januar 1961 geboren sind.

Die monatliche Erwerbsminderungsrente richtet sich nach Ihrem individuellen Rentenanspruch. Bei der Berechnung legt die Rentenversicherung Ihre Beitragsjahre, die Entgeltpunkte und die verbleibende Zeit bis zum Eintritt in das Rentenalter zugrunde. Durchschnittlich erhalten Sie als Versicherter der gesetzlichen Rentenkasse damit aber lediglich 15 bis 30 Prozent Ihres bisherigen Bruttolohns. Waren Sie selbstständig tätig und haben keine Beitragszahlungen in die Rentenkasse geleistet, haben Sie keinen Anspruch auf die Erwerbsminderungsrente.

Download Flyer

Download – Alle Leistungen auf einen Blick

In unseren Informations­prospekten und den Verbraucherinformation erfahren Sie alle Details zu unserer Berufsunfähigkeits­versicherung zum Speichern oder Ausdrucken.